„Wir feiern St. Martin weil:

dann denken wir an den echten St. Martin.

der hilft armen Menschen.

er beschützt die Armen, damit ihnen nicht kalt ist.

wir ihm gern hinterherlaufen.

die Stadt dann in bunten Lichtern leuchtet.

wir auch an den lieben Gott denken.

es dann mal nicht so langweilig ist.

der immer alles teilt.

der Richtige schon gestorben ist.

Gott uns liebt.

die Gänse so lecker waren.

die Maxis so toll gespielt haben.

das Pferd so schön war.

ich singen durfte.

die Laterne so hell war.“