Die Puppenbabys in der Sternchengruppe hatten nichts mehr zum Anziehen.
Corinna war so lieb und hat das spontan geändert. Schon stand die
Nähmaschine auf dem Tisch, und in einem großen Tablett hatte sie bunte
Stoffreste in unterschiedlichen Materialien gesammelt.
Nun konnte es losgehen: Das erste Baby wurde aus der Puppenecke geholt. Die
Kleinen suchten für eine Hose und ein Oberteil Stoffe nach ihrem Geschmack
aus. Um den passenden Schnitt  für die Kleidung herzustellen, konnten die
Kinder mit Corinnas Hilfe das Püppchen ausmessen.
Corinna stellte passende Schnitte her, und nach diesen fertigte sie die Kleidung
an. Unsere Kinder beobachteten sie dabei, und bekamen die Dinge gut erklärt.
Ganz andächtig und voller Freude nahmen sie nach einiger Zeit die Kleidung
entgegen und zogen sie dem Püppchen an. Zu guter Letzt fertigte Corinna eine
kleine Mütze, die das Outfit abrundete.
Damit die Kinder die Puppen gut tragen können, entstand auch eine kleine
praktische Trage, so dass sie gemütlich das Baby bei sich haben können. Auch
in den Garten konnten sie mit.
Nun haben nach und nach auch die anderen Puppen entsprechende Kleidung
erhalten, und auch eine zweite Trage entstand. Corinna hat unsere Kinder sehr
glücklich gemacht, und uns allen eine große Freude bereitet.